In letzter Zeit hab ich öfter die Frage gestellt bekommen, wie ich es damals geschafft habe so viel abzunehmen und mutige unter euch fragen auch, warum ich wieder zugenommen hab 😏 Tja...gute Frage! In erster Linie war ich in der Zeit damals einfach verdammt glücklich! Mein Leben lief reibungslos, alles war gut so wie es war. Wenn es einem gut geht, dann ist abnehmen einfach ein Klacks, fast ein schöner Nebeneffekt. In nicht mal einem Jahr waren 20 Kilo weg und ich hab keine Sekunde gehungert in der Zeit. Es gab gesundes Essen. Vegan, abwechslungsreich und bunt. Es gab Sport, mit Spaß, nicht mit Zwang. Alles ging eigentlich wie von selbst. Ich hatte mein Wohlfühlgewicht und nichts hätte besser laufen können 💪🏻 ...aber wie das so ist, nach Höhen kommen auch gern mal Tiefen. Mein Opa starb, meine Mutter erkrankte an Krebs, der Opa von meinem Freund verstarb und kurz darauf meine Oma. Ich war mit all der Last überfordert und konnte gar nicht für alle anderen UND für mich da sein, also hab ich mich und meine Bedürfnisse hinten angestellt. Ich hab mich in die Arbeit gestürzt, um einfach nicht nachdenken zu müssen. Kurz drauf versagte dann mein Körper, hallo Burnout! 👋🏻 Mich überfielen Selbstzweifel, ich hab nicht verstehen wollen, warum mein Körper einfach nicht mehr funktioniert und hab mich gegen alles und jedem der mir helfen wollte gewehrt. Mit dem Burnout ging es dann gleich ab in die Depression. Es gab Medikamente mit denen ich die Woche 1 Kilo zugelegt hab...aber in dem Moment stört das nicht, Hauptsache man kann wieder schlafen. Die Ernährung stand ganz hinten an und Sport? Wann sollte ich mich denn darum auch noch kümmern? Ich hab vergessen, wer die wichtigste Person in meinem Leben ist - nämlich ICH! Im letzten Jahr war es dann soweit! Ich hatte endlich wieder genug Kraft getankt, meine Mutter war stabil, die Depression weitestgehend überstanden - Zeit um meinen Job zu wechseln und wieder Fuß zu fassen. Ich hab gewechselt ohne nachzudenken, das erstbeste genommen und im Endeffekt bereut. Bis man sich diesen falschen Schritt eingesteht, dauert es Wochen und bis dann handelt sogar Monate. ⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️
696 likes
  • froileinfuxIn letzter Zeit hab ich öfter die Frage gestellt bekommen, wie ich es damals geschafft habe so viel abzunehmen und mutige unter euch fragen auch, warum ich wieder zugenommen hab 😏 Tja...gute Frage! In erster Linie war ich in der Zeit damals einfach verdammt glücklich! Mein Leben lief reibungslos, alles war gut so wie es war. Wenn es einem gut geht, dann ist abnehmen einfach ein Klacks, fast ein schöner Nebeneffekt. In nicht mal einem Jahr waren 20 Kilo weg und ich hab keine Sekunde gehungert in der Zeit. Es gab gesundes Essen. Vegan, abwechslungsreich und bunt. Es gab Sport, mit Spaß, nicht mit Zwang. Alles ging eigentlich wie von selbst. Ich hatte mein Wohlfühlgewicht und nichts hätte besser laufen können 💪🏻 ...aber wie das so ist, nach Höhen kommen auch gern mal Tiefen. Mein Opa starb, meine Mutter erkrankte an Krebs, der Opa von meinem Freund verstarb und kurz darauf meine Oma. Ich war mit all der Last überfordert und konnte gar nicht für alle anderen UND für mich da sein, also hab ich mich und meine Bedürfnisse hinten angestellt. Ich hab mich in die Arbeit gestürzt, um einfach nicht nachdenken zu müssen. Kurz drauf versagte dann mein Körper, hallo Burnout! 👋🏻 Mich überfielen Selbstzweifel, ich hab nicht verstehen wollen, warum mein Körper einfach nicht mehr funktioniert und hab mich gegen alles und jedem der mir helfen wollte gewehrt. Mit dem Burnout ging es dann gleich ab in die Depression. Es gab Medikamente mit denen ich die Woche 1 Kilo zugelegt hab...aber in dem Moment stört das nicht, Hauptsache man kann wieder schlafen. Die Ernährung stand ganz hinten an und Sport? Wann sollte ich mich denn darum auch noch kümmern? Ich hab vergessen, wer die wichtigste Person in meinem Leben ist - nämlich ICH! Im letzten Jahr war es dann soweit! Ich hatte endlich wieder genug Kraft getankt, meine Mutter war stabil, die Depression weitestgehend überstanden - Zeit um meinen Job zu wechseln und wieder Fuß zu fassen. Ich hab gewechselt ohne nachzudenken, das erstbeste genommen und im Endeffekt bereut. Bis man sich diesen falschen Schritt eingesteht, dauert es Wochen und bis dann handelt sogar Monate. ⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️

  • rinomatRespekt! Und alles wird am Ende gut 😘
  • green.lariOh Wow. Was für ein wunderschöner Text und ich kann mich irgendwie auch damit identifizieren. Oft muss man Fehler machen bzw den falschen Weg gehen um das richtige zu erkennen ✨ niemals aufgeben 😘 Du bist so eine starke, junge Frau! ❤ danke für deine tollen Worte :)
  • t_ina___Wahnsinnige toller, berührender und positiver Text! Wünsch dir alles Gute!
  • missmoonsparkle_veganSehr schöne und ehrliche Worte, in denen ich mich an der ein oder anderen Stelle wiederfinden kann. Ich wünsche dir, dass du auch in Zukunft immer die Kraft und den Mut finden wirst, das Leben zu meistern. Aber ich glaube das wirst du!
  • fit_fuer_dichEin sehr berührender Text, da kam wirklich sehr viel auf einmal und es ist toll wie du das mit uns teilst 😘 ich wünsche dir und auch deiner mum alles gute 🍀 bleib so stark wie du bist 💪
  • sierra_k_Du hast es damals geschafft und du wirst es auch wieder schaffen ❤💪
  • charleenilo❤️🎈
  • jillcleoSehr schöner und ehrlicher Post. Danke 💜
  • jentx78@froileinfux Was bist du doch ein wunderbarer Mensch liebe Karina❤. Was du beschreibst ist das Leben , wir alle kennen Höhen und Tiefen leider will man das manchmal vergessen wenn man sich hier bei Insta umschaut denkt man manchmal alle leben das perfekte Leben. Dem ist aber nicht so. Das "perfekte" Leben kann jeder leben , wir müssen es nur sehen - und zulassen . Alles Gute dir 😘
  • tine_2101Ich hoffe, dass es 2017 weiterhin bergauf für dich geht - und wünsche dir, und natürlich auch deiner Mama, ganz viel Gesundheit! 😊
  • janamabu@froileinfux schöner, ehrlicher Text 💞☘️
  • veganlifestylemagazinDazu gibt's nicht viel zu sagen... Ich glaub an dich und freue mich, dass du es auch wieder tust! ❤❤
  • naruco.yogaDanke dir fürs teilen. Ich kenne das fast alles sehr sehr gut. Die Depression ist zum Glück grade so an mir vorüber gegangen. 🙏🏼 toll, dass du den Mund aufmachst über all das!
  • bloemche78Danke dafür 💜
  • bloemche78Zu schnelle Finger. Mir gehts gerade ganz ähnlich. Hatte so viel abgenommen damals und nun meinen Höhepunkt erreicht was das Gewicht angeht.. so schwer war ich noch nie. Meine Depressionen machen mir übel zu schaffen. Fühle mich nur noch als Belastung für meine Umwelt. Eine Therapeutensuche ist so hart. Aber ich schaffe das. Und du bist eine Hilfe dabei.
  • kochtrotzDanke für diese offenen und ehrlichen Worte. Ich habe ja selber auch so einiges durch und wieder zugenommen. Teils auch wegen Medikamenten. Ich ziehe den Hut, dass du mutig bist und offen darüber schreibst. Von Herzen alles Gute 💓
  • chantal_vivienDanke für die tollen, wahren und ehrlichen Worte meine Liebe ❤ Mir wird in letzter Zeit auch ab und an vieles zu viel. Das merke ich. Werde daran auch arbeiten. Ich freue mich, dass es dir wieder besser geht ❤
  • bjoern_smoothieMeine liebes froileinfux, ich bewundere dich so sehr für deine ehrlichen Worte und freue mich sehr, dass es dir aktuell wieder besser geht. Mir kommt das was du schreibst, leider nur zu gut bekannt vor. Nicht das mit den traurigen Verlusten deiner lieben Menschen, sondern mehr die Problematik mit Überforderung in Leben und am Arbeitsplatz und mit der anschließenden geballten Härte der Psyche und des Körpers. Ich wünschte, ich könnte auch schon sagen, dass die Depression überstanden ist. Tatsächlich ist sie aber deutlich spürbar und leider auch an riesen Arschloch. Aber ich beschäftige mich mit ihr und versuche mein Bestes. So, und nun habe ich mich zum ersten Mal dazu "öffentlich" geöffnet und das ist auch gut so... Liebe Grüße aus der Nachbarschaft ✌
  • fitvegansunnyToll, wie stark du bist! Aus sowas wieder rauszukommen, ist nicht leicht! 💖
  • fitness_chriselevenWahnsinnig schöne, berührende und ehrliche Worte, die ihresgleichen suchen. Respekt. ☺️🙏🏻
Log in to like or comment.